<-- Zurück zur Übersicht

PROJEKTE & AUSZEICHNUNGEN

Auszeichnungen

Wir sind stolz, in den vergangenen Jahren dank des Einsatzes unserer Schülerinnen und Schüler, ihrer Eltern und unserer Kolleginnen und Kollegen Auszeichnungen und Prädikate erworben zu haben. Eine Auswahl möchten wir Ihnen hier präsentieren:
MINT-freundliche Schule

Mit der Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" werden Schulen ausgezeichnet, die ein besonders gutes und umfangreiches Angebot in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik haben.

Das Gymnasium Rahlstedt wurde im Jahr 2019 für das Angebot im Regel- und Wahl-Unterricht sowie die Zusatzangebote im Ganztag ausgezeichnet.
Berufswahl-Siegel

Das Gymnasium Rahlstedt wurde 2020 mit dem Berufswahl-Siegel ausgezeichnet als eine „Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“, die ihre Schülerinnen und Schüler in besonders überzeugender Weise auf die Arbeitswelt vorbereitet.

Wir bieten viele Angebote, um Schülerinnen und Schüler bei der Wahl des richtigen Berufes zu unterstützen. Neben persönlicher Beratung sind dies z.B. Betriebsbesichtigungen, schulinterne Messen, Kooperationen mit Unternehmen aus verschiedenen Bereichen, Girls & Boys Day, Bewerbungstraining und vieles mehr.
Klimaschule

Seit 2012 wurde das Gymnasium Rahlstedt in jedem Jahr mit dem Siegel "Klimaschule" ausgezeichnet. Damit wird nicht nur unser Angebot im Unterricht (siehe z.B. unten "Globe") und den AGs aus dem Bereich "Klima & Umwelt" geehrt, sondern vor allem auch das große Engagement unserer Schülerinnen und Schüler! Es entstehen immer wieder Ideen und Aktionen - sowohl auf unserem Schulgelände (Pfandsammeltonne, Schulgarten, Insektenhotel etc.) als auch im Stadtteil (z.B. Re-Naturierung der Wandse). Mehr über unsere Umwelt-Aktivitäten finden Sie im Bereich "Klima & Umwelt". Unsere Photovoltaikanlagen, die wir seit 1997 auf den Schulgebäuden (früher am Kreuzbau, heute auf dem Forum) betreiben, haben bereits über 180.000 kWh Strom erzeugt (Stand Oktober 2022).
Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule

Diese Auszeichnung wird von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) für besondere Leistungen von Schulen bei der Erarbeitung von Nachhaltigkeitsprozessen in und außerhalb des Schulgeländes verliehen. Das Gymnasium Rahlstedt ist damit auch Teil des internationalen Netzwerks der Foundation for Environmental Education (FEE). Wir freuen uns, dass die Umwelt-Aktivitäten unserer Schülerinnen und Schüler mit diesem Siegel gewürdigt werden und freuen uns auf gemeinsame Projekte mit anderen Schulen aus Europa und der Welt. Mehr über unsere Umwelt-Aktivitäten finden Sie im Bereich "Klima & Umwelt".
JUNIOR Premium Schule

Im Profil "WirtschaftsWeisen" in der Oberstufe gründen die Schülerinnen und Schüler ein Schüler-Unternehmen. Dabei arbeiten sie zusammen mit der Organisation "JUNIOR" des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. JUNIOR zeichnet Schulen mit dem "JUNIOR Premium"-Siegel aus, die an diesem Programm teilnehmen und sich besonders für die ökonomische Bildung einsetzen und "die Förderung des Unternehmergeistes maßgeblich in den Schulalltag integrieren".

Projekte

Das Gymnasium Rahlstedt nimmt an diversen Projekten und Koorperationen teil. Das macht nicht nur den Unterricht und die Beschäftigung mit den Themen spannender, sondern fördert auch den Austausch mit anderen Schulen, Menschen und Kulturen. Unsere Pädagoginnen und Pädagogen sind in ihren jeweiligen Bereichen gut vernetzt, so dass es immer wieder zu großen und kleinen Kooperationen und Projekten kommt, die wir hier nicht alle aufführen können. Daher finden Sie im Folgenden eine Auswahl der eher größeren Projekte, Kooperationen und Programme, an denen unsere Schülerinnen und Schüler teilnehmen:
Das GLOBE-Projekt

GLOBE steht für "Global Learning and Observation to Benefit the Environment" (Globales Lernen und Beobachten zum Wohle der Umwelt).

Das Gymnasum Rahlstedt ist seit 1996 Mitglied und Partner im globalen GLOBE-Netzwerk. In diesem Netzwerk sind etwa 17.000 Schulen aus 100 Ländern vertreten. Neben Lehrinhalten (GLOBE ist bei uns Unterrichtsfach) gibt es auch einen regen Austausch zwischen den Schülerinnen und Schülern anderer Schulen - überall auf der Welt. So entstehen nicht nur spannende Projekte, die dem Umwelt- und Klimaschutz dienen, sondern auch Begegnungen mit anderen Kulturen und Menschen.
Erasmus+

Im Rahmen des Erasmus+ Programms entstehen Projekte, an denen Schulen aus ganz Europa teilnehmen. Die Projektarbeit widmet sich Themen wie demokratischer Bildung oder der Vermittlung interkultureller Kompetenzen und Toleranz in der Schule.

Besonders spannend und gewinnbringend sind natürlich auch hier die Begegnungen und der Austausch mit Menschen aus anderen Ländern. Die Projekt-Zusammenarbeit findet zum Einen online statt und zum Anderen bei gegenseitigen Besuchen oder gemeinsamen Reisen.
Model United Nations (MUN)

Wie funktioniert eigentlich die UN? Model-United-Nations-Konferenzen (MUNs) sind Planspiele, bei denen die Teilnehmer in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen schlüpfen. In simulierten Gremien wie dem Sicherheitsrat oder der Generalversammlung debattieren die Delegierten über weltpolitische Themen, handeln Kompromisse aus und verabschieden Resolutionen.

Wir nehmen seit den 90er Jahren an diesen Planspielen teil, die für viele Schülerinnen und Schüler DAS Highlight der Oberstufenzeit sind. Sie übernehmen die Rolle von Delegierten eines zufällig zugewiesenen Mitgliedslands und beginnen, sich mit den Zielen und Möglichkeiten dieses Landes auseinanderzusetzen. Wie steht dieses Land zu bestimmten weltpolitischen Fragen? der Höhepunkt ist dann eine professionell simulierte UN-Konferenz, bei der Schülerinnen und Schüler aller teilnehmenden Schulen zusammenkommen und unter Berücksichtigung der Gesprächs- und Abstimmungsregeln der UN (in englischer Sprache) zu debattieren und Entscheidungen zu treffen.

Wir nehmen aktuell an MUN-Konferenzen in Hamburg, Lübeck und dem dänischen Nyborg statt.
UNESCO Projektschulen - Interessierte Schule

UNESCO-Projektschulen verankern in ihren Schulprofilen und Leitbildern wie auch im Schulalltag und der pädagogischen Arbeit die Ziele und Werte der UNESCO. Sie setzen sich damit für Frieden, Weltoffenheit und nachhaltige Entwicklung ein. Der Status "Interessierte Schule" ist die erste von drei Stufen eines etwa 4- bis 6-jährigen Zertifizierungs-Prozesses auf dem Weg zur "Anerkannten Projektschule". Schon jetzt sind wir Teil des deutschen Projektschul-Netzwerkes, das derzeit aus etwa 300 Schulen besteht, die aktuell im Zertifizierungsprozess sind oder diesen bereits abgeschlossen haben. Wir freuen uns über spannenden Austausch und gemeinsame Projekte mit den anderen Schulen und der UNESCO.
aula

aula ist ein innovatives Beteiligungskonzept, das Jugendlichen aktive Mitbestimmung im Alltag ermöglicht. Mithilfe einer Online-Plattform und didaktischer Begleitung fördert aula demokratische Praktiken und Kompetenzen.

Das Gymnasium Rahlstedt nimmt seit 2020 an diesem Programm teil. Das wichtige Thema "Demokratie" beschäftigt uns aber schon sehr lange, nicht nur im Unterricht, sondern seit vielen Jahren auch in Form von verschiedenen Projekten und Aktionen (zum Beispiel zuletzt im Rahmen der "Lernwerkstatt Demokratie" das von unserer Projektgruppe veranstaltete "Forum Demokratie" in den Räumen des Gymnasiums Rahlstedt).
NAT Kooperationsschule

Seit 2014 ist das Gymnasium Rahlstedt "NAT-Kooperationsschule". Die Arbeit der Initiative Naturwissenschaft & Technik (NAT) hat ein großes Ziel: Sie möchte mehr junge Menschen für die MINT-Fächer begeistern. Die Initiative ermöglicht uns Kooperationen mit Unternehmen aus dem technischen Bereich, bei denen Schülerinnen und Schüler praktische Einblicke in die Technik und Forschung bekommen. Vor allem unser Oberstufenprofil "Technik im Fokus" arbeitet eng mit den Partner-Institutionen und -Firmen zusammen.
KuturistenHoch2

KulturistenHoch2 lädt Seniorinnen und Senioren mit kleiner Rente dazu ein, kostenlos Hamburgs Kulturangebote zu nutzen – gemeinsam mit einem Oberstufenschüler aus dem eigenen Stadtteil. Dabei wird die immense Kraft von Kunst und Kultur genutzt, Mittler zwischen zwei Generationen zu sein, die sich im Alltag viel zu oft vollkommen fremd bleiben.

Das Gymnasium Rahlstedt nimmt seit 2016 an diesem Projekt teil. In schulinternen Workshops sowie in externen Trainings werden die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auf ihre neue Aufgabe vorbereitet und haben bereits bei vielen Kulturveranstaltungen beweisen können, mit wie viel Selbstsicherheit, Offenheit und nicht zuletzt Freude sie die gemeinsamen Unternehmungen mit den älteren Menschen gestalten.
DigitalHoch2 - DH2smart

Wie auch die KulturistenHoch2 ist DH2smart ein Projekt der "Stiftung Generationen Zusammenhalt". Jugendliche tauschen ihre Rolle als Schüler gegen die der Lehrenden ein, denn als sogenannte „Digital Natives“ sind sie den Umgang mit Smartphone und Tablet gewohnt. So bringen sie interessierten Seniorinnen und Senioren den Umgang mit diesen Geräten bei und sind so Wegweiser in eine digitale Welt, die vielen Senioren bisher verschlossen war. Der Austausch ist natürlich keine "Einbahnstraße", so dass sowohl die Seniorinnen und Senioren etwas von den Schülerinnen und Schülern lernen, aber auch die Jugendlichen von der Lebenserfahrung der Seniorinnen und Senioren profitieren und ein spannender Austausch ensteht.
Jugend debattiert

"Klar denken, fair streiten" - Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen gemeinsam mit 200.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland regelmäßig an "Jugend debattiert"-Wettbewerben unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten teil. Dabei steht nicht nur die Stärkung der kommunikativen Fähigkeiten im Mittelpunkt, sondern auch die Vermittlung von sicherem Auftreten sowie vor allem die Verbesserung bzw. das Erlernen der politischen Urteilsbildung.
GemüseAckerdemie

In unserem Schulgarten wachsen aktuell 19 Sorten Gemüse und etliche Kräuter und Heilstauden. Unser Schulgarten-Projekt wird begleitet von der "GemüseAckerdemie", die sich zum Ziel gesetzt hat, dass Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Wissen zum Thema gesunde Ernährung, Natur und Lebensmittel erwerben, Verantwortung für die Umwelt übernehmen, Wertschätzung für Lebensmittel entwickeln, verantwortungsbewusst handeln und sich im Freien bewegen. Schirmherr der GemüseAckerdemie ist Christoph Biemann, den viele aus der Sendung mit der Maus kennen. Nähere Informationen zu unserem Schulgarten finden Sie im Bereich "Klima & Umwelt".
Feedback-Schule

Wir sind eine Feedback-Schule. Das heißt, wir hören einander zu. Wir lernen, den anderen und seine Sichtweise zu verstehen, damit wir uns gemeinsam weiterentwickeln können.

Feedback heißt für uns nicht gut oder schlecht, sondern den anderen dabei unterstützen, seine Ziele besser zu erreichen. Dafür nutzen wir unser Tool FeedbackSchule, mit dem wir die Schüler zum Unterricht befragen, aber auch andere Wege. Und wir sind damit nie fertig, denn wir wollen uns immer weiter verbessern. Verantwortlich sind wir dafür gemeinsam: Schüler*innen, Lehrer*innen und auch Eltern. Und wenn Ihr Ideen habt, wie wir als Schule wachsen können, sagt uns gern Bescheid.
[SMA]SCH - Smarte Schule

Die rasante Digitalisierung bietet uns als Schule unzählige neue Möglchkeiten, spannenden und zeitgemäßen Unterricht zu gestalten. Aus diesen Möglichkeiten und Methoden jene auszuwählen, die zu uns und zu unseren Schüler:innen ideal passen und uns mit anderen Schulen und Experten zu diesem Thema auszutauschen, nehmen wir am [SMA]SCH-Projekt teil. Das Projekt wird von der Helmut-Schmidt-Universität geleitet und ist im Rahmen des Forschungsnetzwerks OPAL verortet.


Mehr zu den einzelnen Projekten finden Sie auf unserer Homepage.

Ansprechpartnerin

Fragen zu Auszeichnungen & Projekten beantwortet Ihnen gern unsere Abteilungsleiterin für die Beobachtungsstufe Brigitte Köchlin
brigitte.koechlin@bsb.hamburg.de



Weitere Informationen

Hier weiterlesen (Bild anklicken):
Unsere Aktivitäten im Bereich Umwelt & Klima
Unser Programm zur Studien- und Berufsorientierung
Zurück zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 27.10.2022
Gymnasium Rahlstedt - Scharbeutzer Straße 36 - 22147 Hamburg - Telefon 040 / 42 88 66 5-0 - Es gelten Impressum und Disclaimer der Hauptseite gymnasium-rahlstedt.de