AUSGEZEICHNET ! Wirtschaft und Poetry Slam

In einer feierlichen Preisverleihung wurden fünf SchülerInnen des 12. Jahrgangs heute vom Leiter des Amtes für Bildung, Thorsten Altenburg-Hack, mit dem Bundespreis des 62. Europäischen Wettbewerbs ausgezeichnet. Sechs weitere SchülerInnen der S4 erhielten Landesurkunden und damit Geldpreise sowie einen USB-Stick.

Die Aufgabe zum Thema Europa in der Welt lautete, sich vor vor dem Hintergrund der Bedeutung Europas in der Welt mit folgendem Zitat Brechts auseinanderzusetzen:

Reicher Mann und armer Mann
standen da und sah´n sich an.
Und der Arme sagte bleich:
‚Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.'


(Bertolt Brecht)


In dem Wettbewerb, an dem bundesweit 80.000 SchülerInnen an weit über 1.000 Schulen teilnahmen, gelang dies den SchülerInnen des Profils Wirtschaftsweisen am Gymnasium Rahlstedt überaus erfolgreich. Dabei erhielten Yanna, Pariessa, Jenny und Mariam mit der Arbeit eines Poetry Slams den Bundespreis sowie die Auszeichnung ‚Beste Arbeit des Themas - Medien’, Pokal "Europäischer Wettbewerb" und bekamen damit vom Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Rainer Wieland, MdEP, eine Einladung nach Straßburg oder Brüssel , einen Geldpreis und einen USB-Stick aus Rosenholz.

Ein besonderer Höhepunkt der Preisverleihung war der Poetry-Slam, der von Yanna während der Veranstaltung vorgetragen wurde.




Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger und die Leiterin des Profilkurses "WirtschaftsWeise", Frau Gausepohl!







   PDF-Version  |   Hilfe / Impressum   |   Kontakt   |     |     |     |