SWING SWING SWING

SWING ist in. Die gute Tanzbarkeit dieser Musik und ihr Schwung haben ihr in den letzten Jahren wieder große Popularität verschafft.

Und so taten sich die Musiklehrer/innen und eine ebenfalls swing.begeisterte Lateinlehrerin zusammen, staffierten sich aus mit den Accesoires der Swing- und Charleston-Epoche und konnten viele Schülerinnen und auch ein paar Schüler dafür gewinnen, die Musik, den Schwung und die Tänze dieser Epoche einzustudieren und einem Publikum von ca. 100 Zuschauern zu präsentieren.

Die Klassiker der 20er bis 40er Jahre, insbesondere in den USA, aber auch in Deutschland ("Wir machen Musik!" "Ich brauche keine Millionen", "Bei mir bist du schön") konnten sogar einige der Zuschauer motivieren, auf die Tanzfläche zu gehen und mitzumachen, wenn sich Füße, Knie, Hüften und Federboas miteinander verknoten.

"Sing, sing, sing", "Everybody wants to be a cat!, "Ain't she sweet", "That man", "I got rhythm", "Chatanooga Choo-Choo" sind einige der vom Vororchester, dem Orchester und den Orchestern der 5. und 6.Klassen präsentierten Stücke.

Der gut gelaunte Oberstufenchor sang ein Medley und ein sehr souveränder Conferencier führte durch das Programm.

Das Programm war so mitreißend, dass der Schulleiter, der vor und nach der Veranstaltung auf seinem mitgebrachten Trichtergrammophon einige Swing- und Jazztitel abspielte, vergaß den Akteuren für diesen unterhaltsamen Abend zu danken. Das sei hiermit nachgeholt!

(wo)

Wer sein Foto hier nicht veröffentlicht sehen will, sendet uns über die Kontaktadresse der Homepage eine kurze Mail!



































   PDF-Version  |   Hilfe / Impressum   |   Kontakt   |     |     |     |