2. Aufführung von 'Antigone', 5.6.2013

Auch der zweite Theaterabend von Jean Anouilhs 'Antigone' war, wie schon gestern, ein voller Erfolg. Die Geschichte von Antigone, die ihre Pflicht als Schwester höher stellt als äußere und unbarmherzige gesellschaftliche Regeln, wurde vom Theaterkurs der 10. Klassen (Bc) einfühlsam und, mit wenigen äußeren Mitteln, eindrucksvoll auf die Bühne gebracht. Die Bühne wurde beherrscht von einer großen Maske, die womöglich auf die seelenlose, entpersonalisierte Allmacht gesellschaftlicher Vorschriften verweist, die sich anmaßt, über allem zu stehen.
Auch einige der Personen trugen Masken, die ein Kunstkurs (Gp) gefertigt hatte - ein Zitat aus dem klassischen griechischen Drama von Sophokles, das von Anouilh adaptiert wurde.
Spiel, Masken, Musik/Geräusche, Bühnenbild und Kostüme - alles stimmte an diesem Theaterabend. Herzlichen Glückwunsch an alle Akteure!

(wo)




   PDF-Version  |   Hilfe / Impressum   |   Kontakt   |     |     |     |