News


Ein Bericht von Erasmus+

Anfang September gab es für alle Interessierten am Erasmus+ Projekt eine Infoveranstaltung, wo wir genauere Informationen über das Projekt bekamen. Innerhalb der folgenden Woche konnten alle Interessierten ein Motivationsschreiben verfassen und bei den zuständigen Lehrern abgeben. Diese lasen sich alle Schreiben durch und wählten 20 Schüler und Schülerinnen aus, die am Erasmus+ Projekt teilnehmen dürfen. Nachdem alle angenommenen Schüler und Schülerinnen Bescheid bekommen haben, fand am Freitag, den 22.09. unser erstes Treffen statt. Dort bekamen wir weitere Informationen und haben allen Schülern ein Profil auf der Internetseite „eTwinning“ erstellt, da wir über diese Seite mit den anderen Schülern und Lehrern aus Portugal, Spanien und Lettland kommunizieren können. Anschließend haben wir Schüler uns in mehrere Gruppen aufgeteilt, welche sich im ersten Teil des Projekts mit dem Thema der Gruppe intensiver beschäftigen. Es gab die Gruppen: Kommunikation zwischen den Schulen, Öffentlichkeitsarbeit, Logo-Design und ein Filmteam. Am Ende haben wir für einen Fragebogen zu dem Thema „Was ist die EU für mich?“ Fragen gesammelt. Da wir damit nicht fertig geworden sind, hatten wir die Aufgabe weitere Fragen bis zum nächsten Treffen am darauffolgendem Freitag zu sammeln. Diese haben wir dann zusammengetragen und werden sie bis zum nächsten Treffen sortieren und erste Fragebögen entwerfen. Wenn wir sie mit unseren Partnerschulen abgeglichen haben, werden wir sie unter Schülern, Lehrern und Eltern verteilen und anschließend auswerten und mit den anderen Ländern vergleichen.
Wir sind schon sehr gespannt auf die folgenden Treffen, die Zusammenarbeit und die Entwicklung mit den anderen Schülern in den nächsten 1 ½ Jahren.
Luisa und Celina, 10a





   Druckversion  |   Hilfe / Impressum   |   Kontakt   |     |     |     |